zukunftsdiskussion 2te reihe v. r. n. l.:
René Wilke
(Oberbürgermeister Frankfurt (Oder)),
Kathrin Schneider
(Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg),
Elisabeth Herzog-von der Heide
(Bürgermeisterin Luckenwalde und Vorsitzende Städtekranz),
Prof. Axel Priebs
(Universität Wien),
Stephan Kathke
(Geschäftsstelle Städtekranz)

08. August 2019

Gemeinsame Zukunftsdiskussion der 2. Reihe Städte gelungen

Der Fachaustausch „Zukunftsstädte in der zweiten Reihe“ war ein Erfolg: Oberbürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von über 20 Städten in der 2. Reihe tauschten sich mit Experten und Expertinnen in Sachen Stadtentwicklung 2035 intensiv aus. Im Blickpunkt standen die Zukunftsthemen Wachstum und Infrastruktur, Arbeitswelten und Energie. Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und Professor Dr. Axel Priebs von der Universität Wien gaben am Vormitttag politische und fachliche Einführungen zum Thema. „Ich freue mich, dass die Städte der 2. Reihe die neuen Herausforderungen und Chancen annehmen. Vieles ist im Umbruch – moderne Mobilität, alternative Energieversorgung, neue Wohn– und Arbeitsformen. Keines dieser Felder steht für sich, sie müssen im Zusammenhang betrachtet werden“ sagte Ministerin Kathrin Schneider. Professor Axel Priebs veranschaulichte am Beispiel anderer Metropolregionen auch, worin die Chancen für die Städte der 2. Reihe liegen: „überschaubarer als Berlin, anonymer als das Dorf, urbaner als Suburbia“.

In zwei Workshops konnten sich die Teilnehmenden mit den Themen Coworking und Energiewende vor Ort näher befassen. Inputs gab es jeweils von Experten: Tobias Kremkau vom BLOK-O führte durch das Frankfurter Coworking-Space und gab Einblicke in die Organisation und Bedarfe der Nutzer*innen und vermittelte die Effekte. Prof. Jens Lowitzsch von der Europa-Universität gab einen Einblick in kommende Veränderungen im Energiebereich durch das „Clean Energy for all Europeans Paket“ gerade im Hinblick auf bessere Voraussetzungen für lokale Wertschöpfung im Bereich erneuerbarer Energien.

Das Format des Austausches der 7 Städtekranz-Städte mit den anderen 2. Reihe-Städten kam an: Luckenwaldes Bürgermeisterin Frau Herzog- von der Heide als Städterkranz-Vorsitzende betonte die gemeinsamen Herausforderungen der 2. Reihe Städte. 2020 ist ein weiterer Austausch zu relevanten Zukunftsthemen vorgesehen.

weitere Informationen:
Hier finden Sie die Pressemitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung
Hier finden Sie den Bericht auf Antenne Brandenburg (Radio-Podcast, ca. ab Minute 10)

Präsentationen:
„Blick von außen: Stadtentwicklung im weiteren Umland von Metropolen“
von Prof. Dr. Axel Priebs, Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

„Saubere Energie“ Paket 2018/19– Herausforderung für Kommunen und Neue Ansätze für Erneuerbare Energie: Consumer Stock Ownership Plans (CSOPs)“
von Prof. Dr. iur. Jens Lowitzsch, Kelso-Professur für Rechtsvergleichung, Osteuropäisches Wirtschaftsrecht und Europäische Rechtspolitik, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder

„Coworking in Brandenburg. Eine unvollständige Einführung“
von Tobias Kremkau, Head of Coworking, St. Oberholz