Aktivitäten zur Landesplanung

Die Mitglieder des Städtekranzes brachten eine gemeinsame Stellungnahme zur „Strategie Stadtentwicklung und Wohnen für das Land Brandenburg“ ein, in der u.a. ein stärkerer Gestaltungswille bezüglich des 2. Städterings gefordert wird. Im Rahmen eines Fachgesprächs im Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung im Landtag Brandenburg am 25. Januar 2018 erläuterte der Vorsitzende des Städtekranzes, Herr Bürgermeister Jens-Peter Golde, die Position der Mitgliedsstädte.

Zum Landesnahverkehrsplan 2018 erarbeiteten die Mitgliedsstädte eine gemeinsame Positionierung und reichten eine Stellungnahme ein.

Zum 1. Entwurf des Landesentwicklungsplans Hauptstadtregion reichte der Städtekranz 2016 eine Stellungnahme ein. In ihr wurde u.a. eine stärkere Beachtung der polyzentralen Entlastungsfunktion der Städte im 2. Ring gefordert.